Küche Kunterbunt

Küche Kunterbunt

Das Ernährungsprojekt

Im Projektzeitraum 2008 bis 2010 arbeitete die Grundschule Sierhausen in verschiedenen Bereichen, um den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule" führen zu dürfen.

 

Ein Teilprojekt war das schuleigene Projekt zur „Gesunden Ernährung“. Die sogenannte „Küche Kunterbunt“ ist mittlerweile fester Bestandteil des Unterrichts der vierten Klassen. Die Schülerinnen und Schüler werden von einer staatlich anerkannten Diätassistentin und Gesundheitsberaterin an ausgewählte Aspekte der Gesunden Ernährung herangeführt.

Zu jeder Unterrichtssequenz gehört neben der theoretischen Einführung in das jeweilige Thema auch die schüleraktive Zubereitung kleiner Gerichte.

 

Durch das Führen einer eigens entwickelten Unterrichtsmappe mit Arbeitsblättern und einer Rezeptsammlung können die Speisen zu Hause nachgekocht werden. Am Ende des Projektes steht die Verleihung eines „Küchendiploms“, in dem die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt wird.

Für die Erziehungsberechtigten einer jeden 4. Klasse wird ein freiwilliger doppelstündiger Workshop zu den Inhalten der Küche Kunterbunt angeboten.