Generationenprojekt

Generationenprojekt

Die Einbindung der Großeltern unserer Schülerinnen und Schüler in das Schulleben der Grundschule Sierhausen ist eine selbstverständliche Tradition. Sie sind eingeladen zu Schulfesten, Projekttagen, Einschulungs- und Abschlussfeiern. Gelegentlich unterstützen sie die Lehrkräfte bei besonderen Themen auch im Unterricht.

Allerdings fand die Beteiligung bis zum Schuljahr 2010/2011 noch nicht strukturiert statt. Dieses hat sich seither geändert. Im Zeitraum 2010 bis 2012 arbeitet die Grundschule Sierhausen erneut in verschiedenen Bereichen, um den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule“ führen zu dürfen.

Ein Teilprojekt ist die Förderung des „Generationenübergreifenden Lernens“ im Schulalltag. Nach einer anfänglichen Befragung von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten wurden verschiedene Aktionen und Teilprojekte fest in das Schulprogramm übernommen oder ausgebaut.

Nistkästen bauen

Nistkästen bauen

Apfelmus kochen

Apfelmus kochen

Vorlesetag

Vorlesetag

Ran an den Computer

Schüler schulen Senioren

Seit dem Schuljahr 2009/2010 beteiligt sich die Grundschule Sierhausen außerdem am Projekt „Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren“. Hierbei handelt es sich um eine Initiative des Vereins n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V., die zum Ziel hat älteren Menschen (Generation 50+) durch Eins-zu-eins-Schulungssituationen einen einfachen und erlebnisorientierten Einstieg in den PC und das Internet zu ermöglichen.

 

An unserer Schule vermitteln Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen im Rahmen eines zweistündigen Workshops vor allem ihren Großeltern Grundkenntnisse rund um den Computer.

 

Folgende Fragen werden geklärt:

Wie heißen und funktionieren die Teile eines Rechners? Was ist das Internet? Was ist eine Suchmaschine? Wie kann ich das world-wide-web nutzen?
Am Ende der Computerschulung, die von der Landessparkasse zu Oldenburg gesponsort wird, erhalten alle Workshopteilnehmer eine Urkunde, in der die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt wird.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Generationenprojekt

Generationenprojekt

Die Einbindung der Großeltern unserer Schülerinnen und Schüler in das Schulleben der Grundschule Sierhausen ist eine selbstverständliche Tradition. Sie sind eingeladen zu Schulfesten, Projekttagen, Einschulungs- und Abschlussfeiern. Gelegentlich unterstützen sie die Lehrkräfte bei besonderen Themen auch im Unterricht.

Allerdings fand die Beteiligung bis zum Schuljahr 2010/2011 noch nicht strukturiert statt. Dieses hat sich seither geändert. Im Zeitraum 2010 bis 2012 arbeitet die Grundschule Sierhausen erneut in verschiedenen Bereichen, um den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule“ führen zu dürfen.

Ein Teilprojekt ist die Förderung des „Generationenübergreifenden Lernens“ im Schulalltag. Nach einer anfänglichen Befragung von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten wurden verschiedene Aktionen und Teilprojekte fest in das Schulprogramm übernommen oder ausgebaut.

Nistkästen bauen

Nistkästen bauen

Apfelmus kochen

Apfelmus kochen

Vorlesetag

Vorlesetag

Ran an den Computer

Schüler schulen Senioren

Seit dem Schuljahr 2009/2010 beteiligt sich die Grundschule Sierhausen außerdem am Projekt „Ran an den Computer – Schüler schulen Senioren“. Hierbei handelt es sich um eine Initiative des Vereins n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V., die zum Ziel hat älteren Menschen (Generation 50+) durch Eins-zu-eins-Schulungssituationen einen einfachen und erlebnisorientierten Einstieg in den PC und das Internet zu ermöglichen.

 

An unserer Schule vermitteln Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen im Rahmen eines zweistündigen Workshops vor allem ihren Großeltern Grundkenntnisse rund um den Computer.

 

Folgende Fragen werden geklärt:

Wie heißen und funktionieren die Teile eines Rechners? Was ist das Internet? Was ist eine Suchmaschine? Wie kann ich das world-wide-web nutzen?
Am Ende der Computerschulung, die von der Landessparkasse zu Oldenburg gesponsort wird, erhalten alle Workshopteilnehmer eine Urkunde, in der die erfolgreiche Teilnahme bescheinigt wird.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Projekttage „Rund um den Bauernhof“

Projekttage 2016

Rund um den Bauernhof

Alle zwei Jahre veranstaltet die Grundschule Sierhausen zu wechselnden Themen Projekttage, an denen die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge teilnehmen.

Im Jahr 2016 waren Aktionen "Rund um den Bauernhof" Gegenstand des Schulprojektes. 

Am ersten Projekttag, dem Thementag, beschäftigten sich die einzelnen Jahrgänge intensiv mit einem Nutztier:

  • Klassen 1: Kuh
  • Klassen 2: Schaf
  • Klassen 3: Pferd
  • Klassen 4: Schwein bzw. Gans

Dazu sammelten sie Informationen aus Sachbüchern und dem Internet, erstellten Steckbriefe und Mindmaps, lasen und hörten Geschichten, malten und bastelten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Für den zweiten Projekttag, dem Exkursionstag, waren Ausflüge zu den Bauernhöfen in der Region vorgesehen.

  • So besichtigten die 1. Klassen den Hof Gottke-Haskamp in Steinfeld und ließen sich von dem Landwirt die Haltung der Kühe vor Ort zeigen. Großen Spaß machte den Schülern das Füttern der Kühe, eigene Melkversuche an einer Melkkuh sowie das Basteln eines Lederherzens.
  • Die 2. Klassen besuchten den Schäferhof südlich des Dümmers. Dort zeigte Schäfermeister Michael Seel ihnen die Schafe, die Lämmer und weitere Tiere. Anschließend durften die Schüler kleine Figuren aus Schafswolle filzen.
  • Die 3. Klassen bekamen eine Führung über den Reiterhof Große Bohne in Hunteburg. Hierbei erfuhren sie viel über die einzelnen Pferderassen sowie über die Haltung, Fütterung und Pflege der Pferde. Im Anschluss durften die Schüler dann selber im Sattel sitzen. Eine Kutschfahrt rundete die Exkursion ab.
  • Einen Einblick in die verschiedenen Bereiche der Gänsezucht gewährte der Landwirt Heinz Stuke den Kassen 4a und 4b auf seinem Gänsehof in Brockdorf. Hier konnten die Schüler die Haltung von Mastgänsen beobachten, die kleinen Küken streicheln und die Brüterei besichtigen. Zudem zeigte Herr Stuke wie ein Federbett hergestellt wird. Im Anschluss an die Hofführung durften die Schüler Gänseeier bemalen und mit Schreibfedern schreiben.
  • Die Klasse 4c war zu Gast auf dem Hof Rottinghaus in Clemens-August-Dorf. Bei einer Führung durch die Ferkel- und Sauenställe erhielten die Schüler umfangreiche Informationen über die Fütterung der Schweine, über die Bedürfnisse von Schweinen und den daraus resultierenden Anforderungen an die Schweinehaltung und  Schweinezucht. Anschließend durften die Schüler Ferkel füttern und streicheln. Nach einem Imbiss bastelten sie Ledertäschchen und Glücksschweine. 

Projekttage „Fußball-WM in Brasilien“

Projekttage 2014

Fußball-WM in Brasilien

Alle zwei Jahre veranstaltet die Grundschule Sierhausen zu wechselnden Themen Projekttage,

an denen die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge teilnehmen.

„Fußball-WM in Brasilien"– so lautete das Motto der dreitägigen Projekttage vom 25. bis 27. Juni 2014.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Täglich traf sich die gesamte Schulgemeinschaft zu Beginn des Vormittags auf dem Schulhof, um sich gemeinsam auf das Thema einzustimmen.

In jahrgangsübergreifenden Gruppen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler anschließend an den einzelnen Stationen mit dem WM-Gastgeberland Brasilien. Sie übten einen landestypischen Tanz und WM- Lieder ein, bereiteten brasilianische Speisen zu und stellten WM-Schmuck her. Außerdem wurden Fahnen, Fußballmaskottchen und Regenbogenvögel gebastelt. Besondere Geschicklichkeit konnten die einzelnen Gruppen beim Menschenkicker und besonderes Wissen beim Fußballquiz zeigen.

Zum Abschluss präsentierte die Schulgemeinschaft die eingeübten Tänze und Musikstücke den Eltern, die zu diesem Tag herzlich eingeladen waren.

Als besonderes Ereignis bot der Schulelternrat nachmittags ein "public-viewing" des Spiels Deutschland gegen USA auf dem Schulhof der Grundschule an.

Streitschlichtung und Sozialkompetenztraining

Umweltprojekte

Streitschlichtung und Sozialkompetenztraining

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Streitschlichtung

Im Grundschulalter ereignen sich häufig Konflikte unter Kindern, die für Gleichaltrige durchaus verständlich und lösbar sind.

Daher bilden wir an der Grundschule Sierhausen seit dem Schuljahr 2013/14 StreitschlichterInnen aus, die eigenverantwortlich Streit und Konflikte an der Schule besprechen und lösen.

Die Streitschlichterausbildung erfolgt im 2. Halbjahr der Klasse 3 im Rahmen einer AG. Diese Ausbildung wird im Team von zwei Lehrerinnen durchgeführt, die das Zertifikat „Streitschlichtung für Pädagog(inn)en“ während einer Fortbildung erworben haben.

In jedem Schuljahr gibt es 10 StreitschlichterInnen, die in der großen Pause auf dem Schulhof präsent sind und bei Problemen vermitteln.

Während einer Streitschlichtung werden Konflikte in einem fairen Gespräch ohne Schuldzuweisung gelöst. Beide Konfliktparteien suchen nach Lösungen, mit denen alle einverstanden sind und die für alle einen Gewinn darstellen.

Mit der Streitschlichterausbildung fördern wir die Beteiligung unserer Schüler am Schulleben. Ebenso leisten wir einen Beitrag zur friedlichen Lösung von Alltagskonflikten sowie zur Verbesserung des Zusammenlebens in der Schule.

 

 

Sozialkompetenztraining „Teamgeister„ 

Da die Kinder in der Schule viel Zeit miteinander verbringen, ist die Schule neben der Familie der ideale Erfahrungsort und Trainingsraum zur Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen.

Daher arbeiten wir an unserer Schule seit dem Schuljahr 2014/15 mit dem Programm „Teamgeister (nach Ellen und Heiner Wilms), bei dem gezielte Aktivitäten für ein respektvolles und gesundes Miteinander im Vordergrund stehen.

In der Unterrichtspraxis verwendet „Teamgeister viele spielerische Übungen, Gespräche und Geschichten. Die wichtigsten Beiträge aber liefern unsere Schüler selbst, wenn sie über eigene Erlebnisse und Erfahrungen erzählen und ihre Mitschüler ihnen dabei gut zuhören.

Folgende wiederkehrende Schwerpunkte ziehen sich wie ein „roter Faden durch alle vier Schuljahre: Gemeinschaft, Kommunikation, Selbstvertrauen, Gefühle, Familie, Freunde, Verschiedenheit, Gesundheit, Entscheidungen.

Mit den „Teamgeistern fördern wir die soziale und emotionale Kompetenz unserer Schüler und tragen somit dazu bei, eine positive Klassenatmosphäre und ein angenehmes Lernklima zu schaffen.

Zurück

Umweltprojekt – Artenschutzprojekt „Eichhörnchen“

Umweltprojekte

Artenschutzprojekt „Eichhörnchen“

Im Projektzeitraum 2014 bis 2016 arbeitete die Grundschule Sierhausen in verschiedenen Bereichen, um den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21 Schule“ führen zu dürfen.

 

Ein Teilprojekt ist das „Artenschutzprojekt Eichhörnchen“, bei dem unter anderem aus einer 20 Meter langen Pflanzung von Haselnusssträuchern auf dem Schulgelände ein begehbarer Tunnel entwickelt wurde. Auf einer eigens konzipierten und errichteten Lehrtafel können sich die Schulkinder und Besucher der Schule über das Eichhörnchen und den Haselnusstunnel informieren. Zudem erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler eine mobile Ausstellung zum Thema mit 12 Schautafeln.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Besonders gewinnbringend war die erfolgreiche Beteiligung am Projekt „Aktion Wald – Den Wald lernen“ des Vereins bildungsCent e.V. (gefördert durch das Bundesumwelt- und Bundeslandwirtschaftsministeriums) [Zertifikat 01.2015]. Im Rahmen der Umsetzung wurde in Zusammenarbeit mit dem Förster Herrn Wolfgang Hartmann (Damme) auf einer Fläche der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ein „Eichhörnchenwald“ gepflanzt.




Zurück